Virtuell auf Facebook

Wegen der Corona-Pandemie ruht der Spielbetrieb auch in der 3. Liga bis auf Weiteres. Am kommenden Samstag (04. April 2020) stände um 14 Uhr das Heimspiel des SVM gegen den Halleschen FC auf dem Programm. Doch die heimische Hänsch-Arena bleibt leer. Wann es mit dem Spielbetrieb weiter geht, ist aktuell noch offen.

Alle Fans haben am Samstag nun die tolle Gelegenheit das Spiel im virtuellen Modus live auf Facebook zu sehen. Auf Initiative der eSports-Abteilung des SVM wird ab 13:30 Uhr der Livestream auf der E-Sports-Seite und Hauptseite des SV Meppen (Facebook) gestartet.

Je ein Drittliga-Profi beider Vereine wird dann voll motiviert an der Konsole sitzen. Für den SVM wird Leonard Bredol spielen. Der HFC wird Innenverteidiger Jannes Vollert in die virtuelle Partie schicken. Neben dem Spiel erwartet die Zuschauer Hintergrundberichte, Interviews und Spielanalysen.SVM-Cheftrainer Christian Neidhart wird als Interviewgast erwartet.

Das Anschauen des Livestreams im Internet ist kostenlos. Allerdings sind Spenden möglich. Über die Website www.svmeppen.de (https://tickets-svmeppen.reservix.de) kam man sich eine virtuelle Eintrittskarte kaufen, sich das Ticket als print@home-Ticket ausdrucken und als besonderes Andenken behalten.

Der Preis für einen Stehplatz beträgt 5 Euro, ein Sitzplatz kostet 10 Euro. Es gibt allerdings in beiden Kategorien auch das SVM-Supporter-Ticket zum Preis von 19,12 Euro.

Wir wünsche viel Spaß beim virtuellen Drittligaspiel!