Stimmungsvolles Derby unter Flutlicht

Am Montagabend (09. Dezember 2019, 19 Uhr) empfängt der SV Meppen in der heimische Hänsch-Arena Meppen den SC Preußen Münster. Das Team von SVM-Cheftrainer Christian Neidhart möchte den Punktgewinn aus Ingolstadt mit einem Heimsieg vor großer Kulisse vergolden.

Der SV Meppen trennte sich am letzten Spieltag in einem klasse Auswärtsspiel vom FC Ingolstadt mit 1:1. Mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit durch Deniz Undav blieb der SVM auch im sechsten Spiel ungeschlagen. Es war bereits der neunte Saisontreffer für den Stürmer. Das Unentschieden war aufgrund einer starken zweiten Hälfte hochverdient. Aktuell steht der SVM auf Tabellenplatz neun (24 Punkte).

Ganz anders sieht es aktuell in Münster aus: Nur zwei von 17 Ligaspielen habe die Preußen in dieser Saison gewonnen. Nach dem 1:3 gegen Waldhof Mannheim belegen die Westfalen aktuell den 19. und damit vorletzten Platz in der 3. Liga. Für die Münsteraner war es bereits das 13. Spiel in Folge ohne die volle Punktausbeute. Konsequenz vor einer Woche: Der SC Preußen Münster hat seinen Trainer Sven Hübscher sowie dessen Assistenten Tobias Hellwig freigestellt. Die Partie gegen den SVM wird die erste für den neuen Interimstrainer Arne Barez sein. Bisher betreute der 41-Jährige die U 19. Der Rückstand des Bundesliga-Gründungsmitglieds auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt sieben Punkte. Aktuell haben die Preußen gemeinsam mit den Würzburger Kickers, der SG Sonnenhof Großaspach und Carl Zeiss Jenna die schlechteste Abwehr der Liga (36 Gegentreffer).

Der zur Verfügung stehende Kader des SV Meppen für die Partie am Montagabend ist fast unverändert zum Ingolstadt-Spiel. Allein bei Hilal El-Helwe steht aktuell noch ein Fragezeichen. Er hatte sich beim Länderspiel für den Libanon eine Adduktorenreizung zugezogen – hat aber gestern und heute trainiert. Hier gilt es, bis Montag abzuwarten. Das trifft auch auf Thilo Leugers zu, den eine Rippenprellung stört, die aus dem Spiel gegen Ingolstadt resultiert.

SVM-Cheftrainer Christian Neidhart erwartet bestens vorbereitete Preußen: „Münster hat mit Sicherheit eine sehr intensive Trainingswoche hinter sich. Sie werden topvorbereitet nach Meppen reisen und alles reinhauen, um aus ihrer Situation herauszukommen. Wir haben einen guten Lauf und konzentrieren uns voll auf uns. Für uns ist es wichtig, dass wir im Derby zu Hause den Punkt aus Ingolstadt mit einem Heimsieg vergolden. Ich freue mich auf eine große Kulisse und eine klasse Stimmung in der Hänsch-Arena!“

Von: Thomas Kemper