So früh wie nie: Mehr als zwei Millionen Zuschauer in der 3. Liga

Die 3. Liga ist auch in ihrer zwölften Spielzeit erneut auf Rekordkurs. Bereits am 23. Spieltag - und damit so früh wie nie zuvor - wurde die Marke von zwei Millionen Zuschauern geknackt. In der vergangenen Saison, in der die bisherige Besucherbestmarke aufgestellt wurde, war dies erst am 25. Spieltag (damals 2.002.809 Besucher) gelungen.

Die bislang 230 Partien in der aktuellen Spielzeit 2019/2020 verfolgten exakt 2.018.796 Fans live vor Ort. Das entspricht einem Schnitt von 8777 Zuschauern pro Spiel. Damit deutet alles darauf hin, dass der erst vor erst vor neun Monaten aufgestellte Saisonrekord für die 3. Liga von 3.090.122 Anhängern (durchschnittlich 8132 Besucher pro Partie) erneut übertroffen wird. Sollte der aktuelle Schnitt bis zum Saisonende gehalten werden, dann käme die dritthöchste Spielklasse am Saisonende auf mehr als 3,33 Millionen Zuschauer.

Die oft spektakulären Spiele des SV Meppen sahen in der Hänsch-Arena Meppen bisher im Durchschnitt 7.398 Zuschauer. Damit liegt der SVM in der aktuellen Zuschauerstatistik auf Platz neun.

Auf Platz eins liegt der 1. FC Kaiserslautern (19.906). Es folgen Eintracht Braunschweig (18.701), der 1. FC Magdeburg (16.832), der TSV 1860 München (14.909), Spitzenreiter MSV Duisburg (14.072), der FC Hansa Rostock (13.997) und Aufsteiger SV Waldhof Mannheim (10.170).

Am kommenden Samstag, 15. Februar 2020, 14 Uhr, erwartet der SV Meppen zum Spitzenspiel den TSV 1860 München. Auch hier wird das Faninteresse wieder riesig sein.

Deshalb sichert Euch jetzt die begehrten Tickets! Auch online unter:  https://bit.ly/36kwo6x

Von: Thomas Kemper