Profivertrag für jungen Stürmer

Freuen sich auf die Zukunft beim SV Meppen: (von links) Sportvorstand Heiner Beckmann, Co-Trainer Mario Neumann, Niels Grevink und Cheftrainer Christian Neidhart.

Der SV Meppen bindet einen talentierten Angreifer an den Verein. Der aus dem niederländischen Ter Apel stammende Niels Grevink unterschrieb einen Vertrag über eineinhalb Jahre. Der 22-jährige großgewachsene Außenbahnspieler wechselt vom Nachwuchsteam des SVM in den Kader der Drittligamannschaft.

Vor einem Jahr spielte Niels Grevink noch beim Bezirksligisten Blau-Weiß Dörpen. Dort erzielte er 17 Treffer in 35 Spielen. Unter Trainer Tobias Bartels glänzte er bei der zweiten Mannschaft des SVM bei 22 Einsätzen mit 16 Toren. Das blieb SVM-Cheftrainer Christian Neidhart nicht verborgen: „Niels hat das Zeug zu einem Topspieler. Er bringt sehr viel mit.“  Dabei lobt der Coach vor allem das unheimlich hohe Tempo des Angreifers.

Niels Grevink trainierte zuletzt bereits einmal in der Woche mit der Profimannschaft. Er absolvierte mit dem Drittligateam auch das einwöchige Wintertrainingslager in der Türkei. „Niels soll jetzt komplett bei uns bleiben und weiter an seiner Entwicklung arbeiten. Natürlich muss er sich langsam an das hohe Trainings- und Spielniveau gewöhnen. Wir geben ihm diese Chance, weil wir an seine Stärken glauben“, so Cheftrainer Christian Neidhart.

Intensive Gespräche des Trainerteams mit Sportvorstand Heiner Beckmann und Unternehmer Lukas Gründer waren vor Vertragsabschluss geführt worden. Lukas Gründer aus Dörpen hält seit Jahren einen engen persönlichen Kontakt zu Niels Grevink und unterstützt seinen sportlichen Werdegang. SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann zeigt sich überzeugt: „Mit Niels binden wir wieder einen sehr talentierten jungen Spieler aus der Region an uns – das ist und bleibt Teil unserer Philosophie. Gleichzeitig ist es auch bereits ein gutes Signal mit Blick auf die kommende nächste Saison.“

Niels Grevink, der seinen Wohnsitz weiter in Ter Apel hat, freute sich bei der Vertragsunterschrift: „Ich bin dem Vorstand, dem Trainerteam und Lukas Gründer sehr dankbar. Es ist ein tolles Gefühl nun Teil dieses großartigen Drittligateams sein zu dürfen. Es ist eine fantastische Chance für mich.“

Von: Thomas Kemper