Niederlage nach zwei Standards

Foto: W. Scholz 

Der SV Meppen verliert das Heimspiel gegen den KFC Uerdingen mit 1:2 (0:1). Das Team von Cheftrainer Christian Neidhart musste im strömenden Regen vor 6216 Zuschauern in der Hänsch-Arena zwei Gegentore nach Standards der Krefelder hinnehmen.

Christian Neidhart hatte zwei Veränderungen vorgenommen: Für Deniz Undav (Sperre nach Gelb-Rot) lief Julius Düker von Beginn an auf. Daneben kehrte Marcus Piossek zurück. Unser Team kam sehr früh in Bedrängnis: KFC-Spieler Tom Boere köpfte bereits in der dritten Minute nach einem Freistoß das Leder mit einem Flugkopfball in die Meppener Maschen.

Der SVM übernahm dennoch engagiert die Initiative. Marco Komenda konnten einen langen Ball auf links nicht verwerten – wohl auch aufgrund des Regens, der den Platz schwierig zu bespielen ließ (11.). Beide Mannschaften taten sich schwer. Offensiv sah man auf beiden Seiten wenig Aktionen. Erst in der 42. Minute scheiterte Hassan Amin mit einem sehenswerten Schuss für den SVM nur knapp.

Nach der Pause kam Marius Kleinsorge für Julius Düker. Der Druck des SV Meppen wurde spürbar erhöht. Marius Kleinsorge kam direkt gut in die Partie: Nach Pass von Valdet Rama landete sein guter Schuss allerdings auf Uerdingens Schlussmann Lukas Königshofer. Nur wenige Sekundenspäter traf Valdet Rama nur das Außennetz. Die Zuschauer im Rund spürten, dass hier noch was möglich ist und trieben die Jungs nach vorn.

Doch dann die Enttäuschung: In der 78. Minute sah die Defensive des SVM nicht gut aus. Uerdingens AssaniLukimya konnte wieder nach einem Standard nahezu ungehindert zum 0:2 für den KFC einköpfen. Doch das Team von Christian Neidhart kämpfte und gab keinen Ball verloren. Der eingewechselte Luka Tankulic traf in der 89. Minute nach einer sehenswerten Spielkombination zum Anschlusstreffer (1:2). Doch die Schlussoffensive wurde am Ende nicht belohnt.

SVM-Coach Christian Neidhart nach der Partie: „Wir sind die ersten 45 Minuten überhaupt nicht in das Spiel gekommen. In der zweiten Hälfte haben wir umgestellt. Valdet Rama ging in das Zentrum und Marius Kleinsorge auf die Außenbahn – das hat neuen Schwung gegeben. So kamen wir zu Möglichkeiten. Die zwei nicht gut verteidigten Standards waren am Ende spielentscheidend. Die Mannschaft hat aber alles probiert. Ärgerlich war dann auch die Nachspielzeit. Der Schiedsrichter zeigt drei Minuten an, nach 2,36 Minuten pfeift er ab obwohl ein Spieler von Uerdingen sich noch fallen lässt – das war nicht konsequent. Wir arbeiten unser Spiel auf und werden uns neu fokussieren.“

Auf den SVM wartet eine englische Woche mit zwei Auswärtsauftritten: Am Mittwoch steht um 19 Uhr das Nachholspiel beim MSV Duisburg an. Drei Tage später müssen wir um 14 Uhr beim FC Hansa Rostock antreten.

Tore:

0:1 Boere (3.)

0:2 Lukimya (80.)

1:2 Tankulic (89.)

 

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Osée, Komenda, Amin - Egerer, Evseev - Guder (73. El-Helwe), Piossek (62. Tankulic), Rama - Düker (46. Kleinsorge)

KFC Uerdingen: Königshofer - Bittroff, Lukimya, Kirchhoff, Dorda - B. Barry (70. Gündüz), Mbom, Matuschyk (78. Rühle), R. Rodriguez - Boere, Ibrahimaj (56. Evina)

Zuschauer: 6216

Von: Thomas Kemper