„Wir wollen gegen ein Top-Team punkten!“

Am morgigen Samstag (02.02., 14 Uhr) trifft der SV Meppen im ersten Heimspiel des neuen Jahres auf den KFC Uerdingen. Das Team von SVM-Cheftrainer Christian Neidhart geht bestens vorbereitet und hoch motiviert in die Partie gegen einen heißen Aufstiegskandidaten.

Turbulente Tage hat Uerdingen hinter sich. Nur einen Tag nach der 0:3-Heimniederlage gegen Würzburg am vergangenen Spieltag hat der KFC Trainer Stefan Krämer entlassen. Dennoch haben die Krefelder ihre Aufstiegsambitionen noch einmal unterstrichen. Zwei Neuzugänge mit Bundesliga-Erfahrung stehen Interimstrainer Stefan Reisinger zur Verfügung.

Abwehrspieler Assani Lukimya hatte zuletzt drei Jahre in China gespielt, stand zuvor bereits bei Vereinen wie dem SV Werder Bremen, Fortuna Düsseldorf und Hansa Rostock unter Vertrag. Er kommt auf 86 Einsätze in der 1. Bundesliga und 69 Partien in der 2. Liga. Vom polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin wechselte außerdem Adam Matuszczyk zum KFC. Der defensive Mittelfeldspieler, der 21 A-Länderspiele für die polnische Nationalmannschaft bestritten hat, war früher für den 1. FC Köln, Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig am Ball. Der KFC Uerdingen rangiert aktuell mit 37 Punkten auf einem guten vierten Platz der Drittligatabelle.

SVM-Cheftrainer Christian Neidhart nach dem Abschlusstraining: „Uerdingen ist sehr fokussiert auf den Aufstieg. Das Team tritt gerade auswärts stark und souverän auf. Sie verfügen durch die Bank über eine große Erfahrung. Für uns ist es wichtig, dass wir jetzt mal gegen eine Top-Mannschaft im heimischen Stadion punkten.“

Der SV Meppen steht aktuell auf Tabellenplatz 16 (22 Punkte). Kurz vor der Schließung des Transferfensters unterschrieb am Donnerstag Marcus Piossek beim SVM einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Der 29-jährige Mittelfeldspieler hatte zuvor seinen Vertrag beim Ligakonkurrenten Sportfreunde Lotte auf eigenen Wunsch aufgelöst. Damit hat der SV Meppen direkt und schnell auf die beiden Abgänge von Thorben Deters und Max Wegner reagiert.

„Mit Marcus Piossek haben wir einen weiteren starken Spieler in unseren Reihen. Er ist ein sehr guter Allrounder, den wir offensiv flexibel einsetzen können. Hier rüsten wir bei der Qualität noch einmal deutlich auf, und sind so optimal für das Ziel Klassenerhalt aufgestellt“, freut sich Christian Neidhart über die Neuverpflichtung. Zudem bringe er mit über 200 Spielen in der Dritten Liga eine große Erfahrung mit.

Im Spiel gegen den KFC Uerdingen werden beim SVM Marius Kleinsorge (Muskelfaserriss) und Thilo Leugers (Gelbsperre) nicht zur Verfügung stehen. Dafür rückt Hassan Amin wieder zurück in den Kader. Das Spielfeld in der Hänsch-Arena präsentierte sich am Freitagmittag dank Rasenheizung in einem Topzustand, sodass einem spannenden Spiel am morgigen Samstag nichts im Wege steht.

Von: Thomas Kemper