Viktor Maier erhält Gold bei der Sportlerehrung

Viktor Maier erhält Gold bei der Sportlerehrung des Landkreises Emsland


Viktor "The Flash" Maier schloss sich dem SV Meppen im Winter 13/14 an und ist aus dem Kader von Trainer Christian Neidhart nicht mehr wegzudenken. Dank seiner spektakulären Spielweise spielte er sich schnell in die Herzen der Fans. Am Montagabend erhielt der 25-jährige Mittelfeldspieler in der Aula des Windthorst-Gymnasiums in Meppen bei der Sportlerehrung des Landkreises Emsland GOLD! Denn das Jahr 2015 war für den sympathischen Maier ein erfolgreiches und turbulentes Jahr. Mit seinem Team konnte er zum Beispiel den Einzug in den DFB-Pokal feiern. Aber auch für ihn persönlich ging ein Traum in Erfüllung. Viktor Maier, der neben der Deutschen auch die kirgisische Staatsbürgerschaft hat, wurde Mitte des Jahres für die Nationalmannschaft Kirgisistans nominiert. Und es folgten nicht irgendwelche belanglosen Partien, sondern Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Bei seinem Debüt musste Maier mit seinem Team in Bangladesh ran. Bei der Heimpremiere wartete dann kein geringerer Gegner als der amtierende Asienmeister Australien auf Maier und die Nationalmannschaft Kirgisistans. Nach einer guten Partie verlor man nur knapp mit 1:2 gegen den "größten" Gegner in der Qualifikationsgruppe. Mittlerweile hat der schnelle Mittelfeldmann sieben Länderspiele für das Land sein Land bestritten, alles Qualifikationsspiele. "Es war ein richtiges Gänsehautgefühl, das ich niemals vergessen werde, wenn man in das Stadion einläuft und die Nationalhymne hört", sagt Maier heute noch. Mittlerweile hat Maier 51 Ligaspiele für den SV Meppen bestritten, in denen er zehn Tore schoss.

Der Verein sagt: Herzlichen Glückwunsch zu GOLD, Viktor!