Trainingslager Belek Tag 2

Fotos: Lars Schröer

Am frühen Montagmorgen gab es an der türkischen Südküste noch ein heftiges Gewitter mit Starkregen. Doch passend zum Trainingsbeginn um 10 Uhr (8 Uhr MEZ) hellte sich der Himmel über Belek auf. Die Temperatur lag morgens bei noch frischen 9 Grad. Gut gelaunt ging es für unsere Spieler in die erste Einheit dieses zweiten Tages. Wegen eines grippalen Infektes konnte Innenverteidiger Jovan Vidovic am Training nicht teilnehmen.

Der Fokus der beiden Einheiten heute (die zweite fand am Nachmittag bei etwas milderen 12 Grad statt) lag auf der Verbesserung des Defensivverhaltens. Schnelles Pass- und Umschaltspiel auf engem Raum stand auf dem Programm. „Das Ziel ist, nach Ballverlusten sofort ein Gegenpressing zu starten. Daran arbeiten wir sehr konzentriert“, sagte Cheftrainer Christian Neidhart. Mit verbessertem Umschaltspiel sollen die für den Klassenerhalt nötigen Zähler gesammelt werden. Bei der intensiven Einheit zeigte das Team viel Einsatz und Konzentration. So soll es auch morgen weitergehen, wenn wieder zwei Trainingseinheiten auf dem Plan stehen.

Von: Thomas Kemper

+
+
+
+
+
+