Spieler des SV Meppen servieren THW-Helfern Essen

Spontane Aktion:      

Spieler des SV Meppen servieren THW-Helfern Essen

Spieler des SV Meppen haben ein Zeichen gesetzt: Nur mit vereinten Kräften ist man stark! Nico Granatowski, Hassan Amin und Jeroen Gies servierten am Donnerstagabend hunderten Helfern des Technischen Hilfswerks (THW), die seit Tagen beim Kampf gegen den verheerenden Moorbrand im Einsatz sind, Spanferkel im Brötchen. Insgesamt mehr als 700 Portionen gingen bei der Ausgabe am Einsatzort in Stavern über den Tisch.

Gesponsert wurde die spontane Aktion von der Reinhard Rohrbau GmbH, dem Extrablatt Lingen und dem Steven Spanferkelgrill Partyservice. Die Geste kam großartig an. „Wir können uns nur tausendmal bedanken. Ihr glaubt gar nicht wir ihr die Moral nach oben gezogen habt“, wird ein Sprecher des THW zitiert. Verdient haben sich die vielen ehrenamtlichen Helfer das Abendessen für ihren unermüdlichen Einsatz allemal. „Der SV Meppen setzt immer auf Teamgeist. Daher war es für uns selbstverständlich, die großartige Arbeit der vielen Helfer in dieser Form zu unterstützen“, so SVM Pressesprecher Thomas Kemper.

Das Feuer schwelt im Torf und hat sich inzwischen auf einer Fläche ausgedehnt, die größer als 1000 Fußballfelder ist. Der Landkreis Emsland hat wegen des Moorbrands auf dem Waffentestgelände der Bundeswehr heute Morgen den Katastrophenfall ausgerufen.

Fotos: Thomas Kemper