SVM in Belek Tag 7

Foto: Martin Behlmann 

Starke Vorstellung: 3:2-Erfolg gegen rumänischen Erstligisten

Der Samstagvormittag wurde vom Team zunächst für eine individuelle Aktivierung genutzt. Denn am Nachmittag stand das zweite Testspiel in Belek auf dem Plan. Gegner um 16 Uhr Ortszeit (14 Uhr deutscher Zeit) war der rumänischen Erstligist FC Botosani.

Mit einer starken Gesamtleistung bezwang das Team von Trainer Christian Neidhart den rumänischen Erstligisten verdient mit 3:2 (1:1). Die Tore für den SVM schossen Nick Proschwitz und Max Kremer (jeweils per Elfmeter) sowie Max Wegner zum 3:2-Endstand. Auch ein viertes Tor hätten unsere Jungs verdient gehabt. Nach einer Ecke von Max Kremer beförderte ein Rumäne den Ball ins eigene Tor. Doch der Schiedsrichter hatte hier ein Foul gesehen. Wohl eine Fehlentscheidung. Nach einem absichtlichen Handspiel sah zudem ein Spieler des FC Botosani die Rote Karte. Nach einer kurzen Absprache stimmte Christian Neidhart großzügig zu, dass der Gegner bei diesem Test auch weiter mit elf Mann auf dem Platz stand. Eine faire Geste. Die Antwort war jedoch nicht passend. Mit einem Ellenbogenschlag wurde Meppens Julian von Haacke stark an der Lippe getroffen und musste ausgewechselt werden. Insgesamt war das Spiel allerdings eine faire Partie mit vielen schönen Szenen.

„Ich mache meinen Jungs ein großes Kompliment. Wir waren viel in Bewegung und haben uns Ballbesitz erobert“, so Trainer Christian Neidhart. Nur in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte sei das Team hinten zu offen gewesen. Ein unnötiger Gegentreffer war die Folge. „Dennoch ist es ein gutes Gefühl, dass wir am Ende das Spiel gedreht haben.“ Christian Neidhart hatte insgesamt sechsmal gewechselt. „Egal wie wir getauscht haben, die Spielstärke haben wir behalten. Wir haben viel investiert und verdient gegen einen Erstligisten gewonnen.“

Am morgigen Sonntag beendet der SV Meppen sein achttägiges Trainingslager im türkischen Belek.

Von: Thomas Kemper