Punkte im Schwabenland holen

Foto: Werner Scholz


Mit zwei Heimsiegen in Folge hat sich der SV Meppen vor der Länderspielpause Luft im Tabellenkeller verschafft. Die nächsten wichtigen Punkte sollen nun am morgigen Samstag (14 Uhr) bei der SG Sonnenhof Großaspach geholt werden.

Das Team von Trainer Christian Neidhart geht gewohnt selbstbewusst in die Partie im Schwabenland. „Wir wollen nahtlos an unsere starken Auftritte anknüpfen“, so Neidhart.Noch vor der Abreise am Freitag konnte der SVM einen Transfer-Coup mit Ausrufezeichen vermelden: Mit Nick Proschwitz unterschrieb in Meppen ein ehemaliger Zweitliga-Torschützenkönig und Premier-League-Profi einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. Der Torjäger ist ab sofort für den SV Meppen spielberechtigt und könnte bereits morgen für den SVM auf dem Platz stehen. „Nick ist ein Ausnahmespieler, der unseren Kader zusätzlich aufwertet“, so Christian Neidhart.

Gegner Sonnenhof Großaspach gilt im Moment als schwer einzuschätzen. Mit Florian Schnorrenberg hat die SGS diese Woche einen neuen Cheftrainer präsentiert. Der 41-Jährige bestreitet mit seinem neuen Team gegen den SVM sein Debüt. Derzeit belegt die SG Sonnenhof Großaspach den 18. Tabellenplatz. Vier Unentschieden und eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen stehen auf dem Konto der Schwaben. Zuletzt kam das Team gegen den FC Würzburger Kickers zu einem 0:0-Unentschieden. Der SVM dagegen siegte im letzten Spiel gegen den TSV 1860 München eindrucksvoll und völlig verdient mit 1:0 und besetzt mit zwölf Punkten den 16. Tabellenplatz. Es bleibt dabei: Die 3. Liga ist auch weiterhin ungeheuer spannend.

Von: Thomas Kemper