Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II in Emsbüren

Die Begegnung des 7. Spieltages der laufenden 2.FBL-Saison zwischen dem SV Meppen und der TSG Hoffenheim II am Sonntag, 28.10.2018 (11 Uhr) wird nicht in der gewohnten Hänsch-Arena in Meppen ausgetragen, sondern im „Sportpark Hanwische“ des SV Concordia Emsbüren 1919 e.V. Die örtliche Verlegung begründet sich in der ebenfalls für den 28.10. angesetzten Drittligabegegnung der Meppener Herren gegen den SC Preußen Münster.
„Nach der entsprechenden Verständigung mit der TSG Hoffenheim und dem DFB haben wir uns auf die Anlage von Concordia Emsbüren einigen können“, so Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger. „Wir kennen die Sportanlage gut, haben dort in der Vergangenheit bereits mehrfach Vorbereitungsspiele, z.B. gegen den FC Twente Enschede oder Bayer 04 Leverkusen austragen können und wissen somit um die guten Bedingungen in Emsbüren.“
Vor dem „Kick“ gegen Hoffenheim steht für die SVM-Frauen aber zunächst die nächste Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Am Sonntag kommt es zum Duell zweier alter Bekannter. Um 14 Uhr tritt die Müller-Elf beim FSV Gütersloh 2009 an. Beide Teams trafen seit 2011 in Liga und DFB-Pokal bereits 14mal aufeinander. (ml)