Einjahresvertrag - Auch Nico Granatowski verlängert

Der Kader des SV Meppen für die neue Saison 2018/2019 nimmt weiter Konturen an. Jetzt verlängerte der im Mittelfeld für die Emsländer spielende Rechtsfuß seinen Kontrakt um ein weiteres Jahr.

Granatowski war im Juli 2017 von den Sportfreunden Lotte an die Ems gewechselt, so dass sich am Freitagabend auch in dieser Begegnung eine besondere Konstellation ergibt.

Davor spielte der Rechtsfüßer bei Sonnenhof-Großaspach und dem VfL Wolfsburg.

„Wir sind sehr froh, dass wir Nico für ein weiteres Jahr an uns binden können“, meinte SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann nach der Vertragsunterzeichnung. „Er hat gezeigt, dass er für unsere Truppe sehr wertvoll ist“, so Beckmann weiter, der der davon ausgeht, dass man eine erfolgreiche Mannschaft für die kommende Saison zusammen stellen werde.

„Ich bin froh, dass es geklappt hat, da ich hier in Meppen auch die richtigen Leute um mich herum habe“, meinte Granatowski, ebenso wie Trainer Christian Neidhart in Braunschweig geboren.

„Mit dem Trainerteam, dem Vorstand und der Mannschaft klappt es sehr gut“, so der 26-jährige weiter. „Wir sind hier längst nicht am Ende unserer Ziele und ich freue mich auf die kommende Saison“, gibt der 1,72 Meter große Mittelfeldakteur das Maß vor.

„Wir haben immer fair miteinander gesprochen und sind zu einem guten Ziel gekommen“, zeigte sich Finanzvorstand Stefan Gette erleichtert, dass es geklappt habe. Man wisse beim SVM, worauf Nico Granatowski verzichte und wisse das auch sehr zu schätzen.

„Jeder Spieler, der eine gute Saison spielt, weckt logischerweise Begehrlichkeiten in der Liga und wir sind froh, dass 'Grana' sich für uns entschieden hat“, zeigte sich Trainer Christian Neidhart erfreut , dass ein weiterer Mosaikstein passe.

Man sei froh, dass man so früh mit den Gesprächen begonnen habe. Zudem sei der SV Meppen wahrlich nicht die schlechteste Adresse in der Dritten Liga, so Neidhart zum Schluss.