Ein Emsländer kehrt heim - Mirco Born erhält Zweijahresvertrag

„Als emsländischer Verein ist es toll, einen so talentierten Emsländer wie Mirco Born wieder nach Hause holen zu können“, sagt Vorstandsmitglied Heiner Beckmann, der sichtlich erfreut ist, den in Haren geborenen Born, im Kreise der SVM-Familie begrüßen zu dürfen. Die Gründe für die Verpflichtung des 21-jährigen Offensivmannes liegen laut Beckmann auf der Hand: „Mirco ist nun seit einiger Zeit hier bei uns und hat den Trainer und uns Verantwortliche vollends überzeugt. Er ist trotz seines jungen Alters ein Spieler, der eine gewisse Erfahrung und Reife mitbringt, von der das Team sicherlich profitieren wird“. In der Tat, der 1,75 Meter große Born hat schon einiges in seinem Fußballerleben gesehen. Von Meppen aus ging es in der Jugend zum holländischen Erstligisten FC Twente Enschede. Dort spielte Born zunächst in der U19. Danach sammelte er erste Seniorenerfahrung bei der zweiten Mannschaft, „Jong Twente“, und durfte nicht nur mit den Profis trainieren, sondern auch erste Profierfahrung sammeln. Bei seinem einzigen Spiel in der niederländischen 1. Liga (Eredivisie) wurde er in der 81. Minute eingewechselt, um kurz danach die Torvorlage zum entscheidenden 1:0 gegen VVV Venlo zu geben. Auch in der Europa-League kam er für Twente zu Einsatz. Gegen den schwedischen Vertreter Helsingborgs IF durfte Born 71 Minuten lang europäische Fußballluft schnuppern. Nach seinem Intermezzo bei Twente schloss sich Born dem West-Regionalligisten Viktoria Köln an. Von Köln ging es in die Landeshauptstadt Berlin. Für Hertha BSC II kommt er auf 22 Einsätze, 5 Tore und 2 Torvorlagen in der Regionalliga Nordost. Und nun heuerte Born beim SV Meppen an, die durch diese Verpflichtung zeigen, dass man in diesem Jahr weiter auf die Mischung zwischen jung und alt setzt. Borns Vertrag hat eine Laufzeit bis Sommer 2017.

+
+
+