Drei Punkte im dritten Versuch?

SVM-Frauen peilen Erfolg gegen BW Hohen Neuendorf an

Meppen Im dritten Versuch peilen die Fußballerinnen des SV Meppen und ihr Kontrahent BW Hohen Neuendorf am Sonntag die Austragung der Zweitligabegegnung des 10. Spieltages an. Zunächst wurde die Begegnung Mitte Dezember, dann Anfang Februar witterungsbedingt abgesagt. „An die Temperaturen haben wir uns gewöhnt, jetzt wollen wir uns schnellstmöglich auch wieder auf sportliche Erfolge einstellen", so Cheftrainer Roger Müller.

Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Delmenhorst und Bielefeld musste sein Team am vergangenen Sonntag eine 1-3 Niederlage gegen Turbine Potsdam einstecken. Die Anfangsphase und der überwiegende Teil der zweiten Halbzeit gehörte den SVM-Frauen. Potsdam - mit Unterstützung aus dem Bundesligakader angereist - gefiel jedoch gerade im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte durch Effizienz und entschied die Begegnung schlussendlich nach einem Konter in der 84 Minute.

„An die teils sehr guten Phasen des Potsdam- Spiels und die vorherigen Erfolge wollen wir am Sonntag wieder anknüpfen", weiß auch Maria Reisinger um die weiterhin gegebene sportliche Brisanz in der 2.FBL Nord. Obschon aufgrund einiger Spielausfälle etwas verzerrt, trennen den Tabellendritten Wolfsburg II und den Siebten Gütersloh momentan nur drei Punkte und der Tabellensiebte verpasst bekanntermaßen die direkte Qualifikation für die eingleisige 2.FBL ab der kommenden Spielzeit.

Der in Hohen Neuendorf vorgenommene Trainerwechsel zu Guido Kalle hat bisher noch keine Wirkung entfalten können. Am vergangenen Sonntag musste BWHN im ersten Spiel des Jahres eine 1-6 Niederlage hinnehmen. Guido Kalle ist in Meppen kein Unbekannter, gehörte er doch in der Saison 2012/13 und zu Beginn der Spielzeit 2013/14 zum Trainerteam der Meppener Frauenmannschaften. Die Statistik spricht für die SVM-Frauen: fünf Siege in neun Spielen bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen hier zu Buche. Am Sonntag (11 Uhr) soll der sechste Erfolg folgen. (ml)

Premium Partner