2. FBL - Dimitrova verstärkt die SVM-Frauen

Velislava Dimitrova wechselt vom BV Cloppenburg an die Ems

Rechtzeitig zum Trainingsauftakt präsentieren die Frauen des SV Meppen ihren zweiten externen Neuzugang zur neuen Saison 2016/17. Vom Ligakonkurrenten BV Cloppenburg wechselt Velislava Dimitrova zum SV Meppen.

Die 22-Jährige ist in der 2. Frauen-Bundesliga Nord keine Unbekannte. Sie absolvierte bislang 33 Zweitligabegegnungen für Cloppenburg, Magdeburg und die Reservemannschaft des VfL Wolfsburg. Für ihr Heimatland Bulgarien absolvierte die offensiv agierende Spielerin rund 20 Länderspiele (Frauen und U19).

In der abgelaufenen Saison kam Dimitrova jedoch nur bedingt zu Zweiligaeinsätzen für den BV Cloppenburg, weshalb sie sich jetzt für einen Wechsel nach Meppen entschieden hat, um in ihrer Entwicklung noch einmal einen neuen Impuls zu setzen.

Maria Reisinger ist überzeugt vom Potenzial der Spielerin. „Wir wollen Sie wieder dahin bringen, wo sie sportlich herkommt. Dann werden wir viel Freude an Velislava haben, auch wenn es bis dahin noch viel Arbeit gibt.“ Reisinger betont in dem Wechselzusammenhang auch die gute und transparente Kommunikation mit dem BV Cloppenburg.

SVM-Cheftrainer Wulf-Rüdiger Müller freut sich gleichermaßen über den vollzogenen Wechsel. „Sie ist ehrgeizig, schnell und durchsetzungsstark“, ist sich Müller sicher, mit Velislava Dimitrova eine gute Ergänzung bekommen zu haben, die weitere Optionen ermöglicht. (ml)


v.l.n.r.: Maria Reisinger, Velislava Dimitrova, Roger Müller