2.FBL - Spitzenspiel und Flutlichtatmosphäre

SV Meppen empfängt BV Cloppenburg

Der SV Meppen empfängt am Samstagabend (18 Uhr) den BV Cloppenburg zum Spitzenspiel der 2.FBL Nord in der Hänsch-Arena. Ein wahrer Fußball-Leckerbissen der aktuellen Spielzeit, denn nach neun Spieltagen trennen beide Teams – auf Platz 2 und 3 liegend - nicht weniger als ein „mickriges Törchen“.

Der Witterung vergangener Wochen und damit einhergehende widrige Platzverhältnisse in Cloppenburg haben zu Beginn dieser Woche einen Heimrechttausch nach sich gezogen. Beide Vereine waren sich einig, eine drohende Spielabsage zu umgehen, um nun somit bereits am ungewohnten Samstagabend den Kampf um die Kronprinzenrolle in der 2.FBL Nord einzuläuten.

Beide Teams spielen bisher eine herausragende Saison mit je sieben Siegen bei je zwei Niederlagen. Die Frauen des SV Meppen stellen mit lediglich vier Gegentreffern in neun Partien die beste Abwehr der Liga. Unbeeindruckt von der Niederlage am vergangenen Spieltag in Gütersloh, will sich die Meppener Defensive auch an diesem Spieltag sattelfest präsentieren. Dem gegenüber steht mit 22 Toren der drittbeste Sturm der Liga.

Die Niederlage gegen Gütersloh hat der SV Meppen gut verdaut. „Wir haben vergangenen Sonntag ein sehr taktisch geprägtes Spiel zweier Mannschaften auf einem hohen fußballerischen Niveau erlebt. Gütersloh war im entscheidenden Moment eine Idee weiter und hat das Spiel aufgrund dessen verdient gewonnen. Wir haben das Spiel unter der Woche eingehend analysiert, die Mannschaft weiß, dass die Niederlage zu ihrem Entwicklungsprozess dazugehört. Selbstvertrauen und Motivation haben dadurch nicht gelitten, so dass wir uns auf das Spiel gegen Cloppenburg freuen und hier weiter Vollgas geben wollen“, gibt sich Cheftrainer Tommy Stroot zielorientiert.

Die direkte Spielbilanz beider Mannschaften schlägt leicht zu Gunsten des BV Cloppenburg aus. Insgesamt jedoch waren es immer sehr enge Matches, so dass auch für Samstagabend ein spannendes Spiel prognostiziert werden darf (ml).