2:0 zum Jahresabschluss

Der SV Meppen hat sich mit seinem sechsten Saisonsieg in die Drittliga-Winterpause verabschiedet. Vor 7.009 Zuschauern in der Hänsch-Arena mobilisierte das Team von Cheftrainer Christian Neidhart noch einmal alle Kräfte und schlug die Sportfreunde aus Lotte verdient.

Bei regnerischen Bedingungen sahen die Fußballfans eine rasante und umkämpfte Partie. Bereits nach 9 Minuten scheiterte SVM-Stürmer Nick Proschwitz nach einem Standard von Julian von Haacke mit einem Kopfball am starken Gästetorwart. Aber auch die Sportfreunde kamen zu zwingenden Chancen. Einen frech geschossenen Ball von der Mittellinie konnte SVM-Keeper Erik Domaschke gerade noch über den Querbalken lenken (23.). Lottes Adam Straith scheiterte bei der folgenden Ecke an der Latte. Die Sportfreunde hatten zu diesem Zeitpunkt deutlich mehr vom Spiel. Der SVM konnte zu wenige Bälle im Mittelfeld festmachen.

Doch dann der Paukenschlag: Nach einer Ecke von Hassan Amin köpfte Nick Proschwitz sein sechstes Tor im neunten Drittliga-Einsatz zur 1:0-Führung für den SV Meppen in die Maschen. Ein Tor wie ein Befreiungsschlag. Kurz vor der Pause scheiterte zunächst Deniz Undav. Doch mit einem sehenswerten Schuss knallte Julian von Haacke kurz vor der Halbzeit den Ball sehenswert in die Maschen zum 2:0 für den SVM.

Nach der Pause gestaltete das Team von SVM-Trainer Christian Neidhart weiter das Spiel. In der 60. Minute schien die sichere Führung klar. Doch der wieder stark über rechts kommende Marius Kleinsorge wurde wegen Abseitszurückgepfiffen. Die Sportfreunde versuchten mit Druck den Anschlusstreffer zu erzielen. Der SV Meppen kämpfte jedoch leidenschaftlich – und ließ keine nennenswerten Torchancen mehr zu. Am Ende verabschiedete sich die Mannschaft bei den begeisterten Fans mit einem hochverdienten Sieg in die Winterpause.

Von: Thomas Kemper